Stein auf Stein zur Sonne

Artikel mit Tag impressionen

Montag, 10. März 2014

Frühling 2014

Der Frühling lässt dieses Jahr ja nicht lange auf sich warten. Nachdem im Haus wieder einige Kleinigkeiten passiert sind, legt sich jetzt auch die Natur ins Zeug. Aber wie immer gilt: Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Sockelfliesen
Die Sockelfliesen im Wohnzimmer sind dran - sehr schick hat mein Cousin das gemacht.

Sockelfliesen
... und die Sockelfliesen im Flur - hier sieht man schön die Rundung des Speichers.

Schneeglöckchen
1. März 2014 - die ersten Blüten zeigen sich

Krokusse
1. März 2014 - Krokusse auf unserer Hobbithöhle

Hyazinthen
10. März 2014- auch die Hyazithen trauen sich langsam raus

Osterglocken
... Ostern ist zwar noch eine Weile hin, aber die gelben Blüten zieren schon die Wiese.

Geschrieben von Manu um 11:41 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)
Tags für diesen Artikel: , ,
Sprache wechseln: English, German

Sonntag, 17. Juni 2012

Nachtrag: Geschenk von Helma zur Hausübergabe

So, jetzt gibt es endlich auch zwei Fotos von dem leckeren Sekt und den Sektgläsern, die wir von Helma zur Hausübergabe bekommen haben.


Geschrieben von Manu um 09:36 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)
Tags für diesen Artikel:
Sprache wechseln: English, German

Dienstag, 22. Mai 2012

Viel zu tun ...

Es ist viel passiert, aber auch noch viel zu tun. Daher garnicht viele Worte, sondern nur ein paar Fotos.

Achja, wovon es noch keine Fotos gibt: unser Schwalbeneinsatz heute morgen: gestern abend haben wir festgestellt, dass eine halbe Kolonie Schwalben über unserer Haustür ihr Nester bauen will. Nichts gegen Schwalben am Haus (mit Kotbrettchen unterm Nest ja kein Problem), aber NICHT über der Haustür. Also Fliegennetz gekauft und hingegangen. 2m weiter darf gern weiter gebaut werden.

Briefkasten aufgestellt! Ergebnis am Folgetag: Werbung!
Vorratskeller fertig! Das Werk meiner Eltern: in der Wohnung ausräumen, Kellerraum streichen und alles am Zielort wieder aufbauen.
Unsere Eingangsstufe - endlich da und mit ein bisschen Fummelei hat mein Schatz die auch ordentlich eingebaut bekommen.
2,50m-PAX-Schrank im Octavia? Geht!
... und hier mal ein Blick in die nähere Umgebung unseres neuen Heims. Sehr Idyllisch.
Die Degus sind schon ins Haus eingezogen ;-)

Geschrieben von Manu um 23:01 | Kommentar (1) | Trackbacks (0)
Tags für diesen Artikel: , ,
Sprache wechseln: English, German

Dienstag, 1. Mai 2012

Weiße Decken, Grillen, helfende Hände und Johannisbeeren

Das Wochenende und den Feiertag haben wir mit tatkräftiger Unterstützung von Markus Eltern und auch einiger Freunde mit Arbeiten im Haus verbracht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

  • abgehängte Decke in der Küche
  • mit Sanierungsvlies belegte Decken und Schrägen in den beiden Kinderzimmern, im Schlafzimmer, im Wohn- und Essbereich sowie in der Küche
  • grundierte Wände fast überall
  • Strom für die Drainagepumpe und Gartenhütte angeschlossen
  • funktionierende Terrassenbeleuchtung
  • Johannisbeeren in voller Blüte (gut, da hatten wir mal ausnahmsweise nichts zu tun)

... und noch ein paar erste Fotos:

Grillen auf der Terrasse mit Sonnenuntergang im Hintergrund
Grillen nach getaner Arbeit
Blühende Johannisbeeren

Johannisbeeren

Manu auf der Leiter
Sanierungsvlies für die Küche

Geschrieben von Manu um 21:10 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)
Tags für diesen Artikel: ,
Sprache wechseln: English, German

Freitag, 20. Januar 2012

Kinder, wie die Zeit vergeht!

So könnte man wohl ausrufen, wenn man den Zeitraffer vom Hausbau sieht.Vier Monate werden zu rund 6 Minuten. Der Chef der Baufirma wollte seinen Leuten zum Richtfest glatt eine Lohnerhöhung geben, so wie die im Video rumrennen. Mittlerweile ist das Haus übrigens etwas weiter als am Ende des Videos. Bei den kleinen Nacharbeiten außen lief die Zeitrafferkamera nicht mehr. Die wird nochmal zum Einsatz kommen, wenn der Außenputz angebracht wird.

Nachtrag 10.10.2012: Das Video zeigt mittlerweile den kompletten Bau.

(Das Video benötigt eine Datenrate von etwa 1600 kBit/s)

Geschrieben von Markus um 18:15 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)
Tags für diesen Artikel: , ,
Sprache wechseln: English, German

Donnerstag, 17. November 2011

Richtfest

Heute war es soweit: Richtfest!

Eine Fichte mit bunten Bändern ins Gebälk genagelt
Wie sich's gehört: ein Bäumchen auf dem Dach

Wir hatten extra einen Tag Urlaub genommen um die notwendigen Vorbereitungen treffen zu können und waren daher schon gegen 10 Uhr auf dem Grundstück. Wir haben schon bei der Anfahrt nicht schlecht gestaunt: man sieht das Dach schon vom Ortseingang und die Zimmerer waren zu der Zeit schon richtig weit. Zumindest war schon erkennbar, wie das am Ende mal aussieht. Kaum ausgestiegen wurden wir von einem wilden Geklopfe begrüßt, was nun mal entsteht, wenn zwei Zimmerleute einen Dachstuhl zusammenbauen.

Nach vielen Schlägen weiter war es dann kurz vor dem eigentlichen Richtfest soweit: der Dachstuhl ist (fast) fertig. Fast nur deswegen, da die äußeren Sparren nicht angebracht werden konnten, da das Gerüst im Weg ist. Das wird am Dienstag korrigiert, so dass die Zimmerleute am Mittwoch diese schnell noch anbringen werden bevor die Dachlatten draufkommen.

Das Haus komplett mit Dachstuhl
Der fertige Dachstuhl im Sonnenschein. Wir hatten mal wieder massiv Glück mit dem Wetter. Während die ganze weitere Umgebung unter Hochnebel verschwand konnten wir strahlend blauen Himmel genießen.

Bauarbeiter und Freunde eingetroffen waren ging's an den Richtspruch. Manu und ich mussten natürlich mit auf's Gerüst, schließlich wollte auch noch der letzte Nagel eingeschlagen werden. Traditionell wurde ein Glas im Haus zerschmettert, da Scherben ja Glück bringen und dann ging es ans Hämmern. Am Anfang sah der Nagel noch gut aus:

Ein langer Nagel in einem Holzbalken
Ein schöner gerader Dachnagel

Leider, leider habe ich es nicht geschafft den Nagel gerade einzuschlagen. Nach ungefähr der Hälfte war Schluss und der Nagel war verbogen. Nach Aussage der Zimmerleute war das wohl nicht anders zu erwarten: normalerweise werden die Nägel vorgebohrt. Haja, sie haben mir die abgebrochene krumme Seite als Andenken geschenkt. Mach ich mir nen Rahmen drumrum und häng's im Keller auf.

Der gleiche Nagel wie oben wieder, diesmal allerdings verbogen
Der gleiche Nagel nicht mehr sooo fit. Zum Glück war der eigentlich wichtige Nagel an der Stelle schon drin.

Nach dem Richtspruch wurde wie es sich gehört ein wenig gefeiert. Im Laufe dessen kamen noch verschiedene Nachbarn vorbei um unser schiefes Haus zu begutachten (wir sind ja bekanntlich nicht parallel zur Straße ausgerichtet, was im Dorf schon für Fragerei gesorgt hat). Trotz Kälte haben wir dann doch 4 Stunden ausgehalten. Geschenke waren übrigens überproportional häufig alkoholhaltig – nicht so ganz was für mich, aber ich denke mal, das Zeug geht schon weg. Wir haben ja einen großen Freundeskreis… Ein besonderes Geschenk kam von unseren Freunden: eine MP3-Klingel. Man spielt MP3s auf und die Klingel spielt die als Klingelton. Momentan spielt sie Die Ärzte - Dinge von denen…

Das Haus im Halbdunkel mit hell erleuchtetem Wohnzimmer
Das Haus zum ersten Mal hell erleuchtet für die Party. Trotz Baustrahlern wurde es allerdings irgendwann richtig kalt.

Vielen Dank mal hier an all die fleißigen Hände, die es bis hierher gebracht haben. Wir wollen hoffen, dass der weitere Bau auch so glücklich von statten geht.

Geschrieben von Markus um 23:08 | Kommentare (3) | Trackbacks (0)
Sprache wechseln: English, German

Sonntag, 16. Oktober 2011

Sonne im Haus

Manu im Rohbau sitzend mit einem Glas Wein bei strahlendem Sonnenschein
Ohne Worte

Geschrieben von Manu um 17:37 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)
Tags für diesen Artikel:
Sprache wechseln: English, German